Denglisch-Beispiele:
ACCOUNT MANAGER • ALLOVER STRUKTUR • BACK SHOP • BANK MEETS COSTUMERS • BEST BUY • BIKE(ER) • BLOW UP • BRATWURST POINT • CLEARINGSTELLE • CLOVER LEAF CITY • COOL WOOL • CONQUEST LEATHER • COTTON SUMMER COLORS • COUNTRY KARTOFFELN • EMOTIONS • FAN CORNER • FEELING • FEEL GOOD SUPPEN • FLYER • FUN • GLOBAL BRAND MANAGER • HOME AND AWAY SHIRTS • I BELIVE IN DüRER • INDOOR UND OUTDOOR SPIELPLATZ • OUTDOOR- UND GENUSSREGION • INNERDEUTSCHES RANKING • JOB FLOATER • JUMP PLUS • JUST BE SMOKEFREE • LADIES AND MAN¹s • LOSE-LOSE-SITUATION • FASHION AND KIDS WARE • MOODS • MORE AND MORE • NEWSLETTER • NIGHTLINER • OUTDOOR SHOP • SUPER CUT • TICKET CORNER • TOTAL EASY • TRENDSETTER • VERY LECKER •






Nürnberger Land „OUTDOOR- und Genussregion“

Denglische Werbetexte gibt es viele. Jetzt hat das Nürnberger Land seinen eigenen, mit Steuergeldern finanzierten, hanebüchenen Werbespruch:

outdoor_schild_(800x538).jpg
Unterschriften an den Landrat übergeben


Die Unterschriftensammlung gegen die braunen Autobahnschilder „Nürnberger Land – Outdoor- und Genussregion“ in der Region Mittelfranken ist abgeschlossen. Am 23. November 2016 konnte Regionalleiterin Annette Scheil mehr als 1.000 Unterschriften dem Nürnberger Land, Herrn Landrat Armin Kroder, übergeben. Gebeten wurde von den Unterzeichnern und dem VDS ein Umbenennen der Schilder in „Nürnberger Land – Freizeit und Genussregion“.

In sehr angenehmer Atmosphäre betonte Herr Kroder, welche Beweggründe für die „Outdoorregion“ vorherrschten. Er und alle zusätzlichen Entscheider sprechen mit Outdoor eine Zielgruppe an, die das Wort genau so versteht wie er, nämlich Outdoor beinhalte alles: Wandern, Rudern, Klettern usw. Er meint weiter, dies alles könne man mit dem Wort Freizeit nicht deutlich genug ausdrücken.

Annette Scheil wies darauf hin, dass es sich bei Wandern, Rudern, Klettern normalerweise immer um Freizeitaktivitäten handelt und es unmöglich scheint, gleichzeitig am Arbeitsplatz seine Brötchen zu verdienen und outdoor zu Wandern. Vergnügungen, Erholung, Sport und Spiel betreiben die meisten Ausflügler nun mal in ihrer Freizeit.

Ein weiteres Argument von Herrn Landrat war der Hinweis, „Outdoor“ zeige bei Google 1,8 Mrd. Ergebnisse und „Freizeit“ nur ca. 140 Mio. und somit wäre „Outdoor“ schon in den deutschen Wortschatz übergegangen. Annette Scheil erwähnte bei der Gelegenheit, dass genau aus solchen Gründen 2013 Duden zum Sprachpanscher gewählt wurde. Nur weil ein Wort wie Outdoor (Handy, cool usw.) in der deutschen Rechtschreibung nach Duden und zahlenmäßig stark bei Google zu finden ist, wird es deswegen nicht deutscher.

Außerdem bat Annette Scheil darum, den Bekanntheitsgrad einer Sache, Person oder eines Wortes wie Outdoor nicht mit einem Beliebtheitsgrad zu verwechseln. O-ton von Annette Scheil: „Dieter Bohlen besitzt auch einen Bekanntheitsgrad von 97 %, Beliebtheitsgrad ?“. Schmunzeln bei allen Beteiligten.

Herr Kroder versprach, unser Anliegen ernst zu nehmen und betonte, dass das Landratsamt, er und seine Mitarbeiter stets bemüht sind, Anglizismen zu vermeiden. Annette Scheil konnte dies bestätigen, denn den Beweis liefert die Netzseite
.


Anmerkung zu „Outdoor“: Wenn man im Netz nach diesem Begriff sucht, findet man auch Dinge, die nichts mit Freizeitaktivitäten zu tun haben und trotzdem mit „Outdoor“ betitelt werden.
Beispiel: „Outdoor“-Überwachungskamera, „Outdoor“-Lampen (fest montiert), „Outdoor“-Kissen, „Outdoor“-Sitzsäcke, „Outdoor“-Teppiche, usw.. In diesen Fällen würde man vielmehr von „Außen“ sprechen.



Hersbruck „schwimmt“ mit dem Zeitgeist

„Es wird immer schlimmer..." - so gesehen in Hersbruck.

Mehr „Schnappschüsse“ finden Sie in unserer Fotogalerie

 

Hersbruck20160705_214642_resized.jpg


„Anstoß – Ein Buch für jeden Schulanfänger“

Am 28.04.2016 fand zum achten Mal die Aktion „Anstoß – Ein Buch für jeden Schulanfänger“ statt. Dabei verschenkte die Stadtbibliothek rund 5.000 Erstlesebücher an Kinder aller 1. Klassen der Nürnberger Schulen. Damit soll ein Beitrag geleistet werden, die Leselust bei Kindern zu fördern.

Der Verein Deutsche Sprache e. V. (VDS) unterstützt die Aktion mit 10.000 € der Manfred Lochner Stiftung. Der Stiftungszweck sieht die Förderung der politischen Bildung und den Erhalt der deutschen Sprache vor.


Für den VDS, Regionalgruppe Mittelfranken, nahm die Regionalleiterin Frau Annette Scheil an der Aktion in der Grundschule Insel Schütt teil.  

Gerade in diesem Jahr bekommt die Aktion „Anstoß – Ein Buch für jeden Schulanfänger“ eine besondere Bedeutung, denn Sprachförderung in der Schule betrifft besonders die Kinder mit einer anderen Muttersprache die zu uns kommen und eingeschult werden.


Sprachliche Bildung und Sprachbewusstsein sollten hierzulande einen hohen Stellenwert genießen. Wir danken der Stadt Nürnberg und der Stadtbibliothek, die dieses Projekt durchführt sowie der Manfred Lochner Stiftung für die finanzielle Unterstützung.


Bamberger Symphoniker nur noch „extraordinary“?

Mit „extraordinary city. extraordinary orchestra.“ hat auch bei den Bamberger Symphonikern die „deutsche sprachliche Unterwürfigkeit“ Einzug gehalten. So wirbt man seit 2 Jahren nur noch mit diesem englischen Spruch. Zu einer zumindest deutsch/englischen Variante sieht man bei der Intendanz der Bamberger Symphoniker anscheinend keine Veranlassung.

Kontakt zu der Intendanz der Bamberger Symphoniker:

Konzerthalle Bamberg
Intendant Marcus Rudolf Axt
Mußstraße 1
96047 Bamberg

intendanz(at)bamberger-symphoniker.de

bamberg-Internet.jpg

Lesenswertes
Bücher des IFB Verlag Deutsche Sprache

Denglisch

Der Eine wirbt mit „Street-Food“, der Andere mit „Call-a-Futter“. Unter „Explore the City Limits“ verstand 2009 nur jeder Vierte die Botschaft  eines Autobauers und das, obwohl die Befragten im Alter von 14-49 Jahren waren.

Warum sich nicht auf Deutsch ausdrücken, wenn doch allgemein verständliche Begriffe wie z. B. „Reduziert“, „Aktion“, „Geöffnet“ oder „Offen“ vorhanden sind? Es soll ja noch Läden geben, die „geöffnet“ statt „OPEN haben.

Nach „Street-Food“ auch noch „Round Up“ und  fränkische „Food Trucks“ - Fränkisch??

round_up_food2.png

Pressemeldung, 28.03.2014

streetstyle.jpg
20140820_141737.jpg

Gesehen am 20.08.2014 - "bahama - west end - Lounge", Weinmarkt -
Verlernt die Gastronomie die deutsche Sprache?

Werden Sie Mitglied

Als Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. tun Sie etwas für die Erhaltung und Weiterentwicklung des Deutschen als eigenständige Kultursprache. Jeder ist willkommen; heute sind es mehr als 34.000 Mitglieder. Sie können den VDS als stilles Mitglied unterstützen oder die Vereinsarbeit aktiv mitgestalten. Hier finden Sie den Antrag auf Mitgliedschaft. Am besten gleich ausfüllen und mit der gelben Post oder per Fax an die Vereinszentrale zurückschicken. Wir melden uns bei Ihnen. Oder Sie füllen das Antragsformular sofort aus: Netzformular.

Weitere Informationen finden Sie unter „Über uns“ oder direkt auf der Netzseite der Vereinszentrale unter Mitgliedschaft

Der Anglizismen-INDEX



[Seitenanfang] [zurück] [Druckansicht] [Suche] [Impressum] [Zu Favoriten hinzufügen] [Anmelden]